Linktipps

Linktipp: Themenseite zum Duden Rechtschreibung

Nicht nur im Lektorat ist »der Duden« in seiner jeweils aktuellen Fassung ein unentbehrliches Arbeitsmittel. Was 1880 mit einer einfachen Wörterliste für die Rechtschreibung begann, ist heute ein Mehrzweckwörterbuch für die Sprachpraxis.

Auf Federwerk.de habe ich eine Reihe von Beiträgen veröffentlicht zu einzelnen Duden-Auflagen und deren Besonderheiten – bis hin zur aktuellen 27. Auflage von 2017. Alle Links finden Sie unter:

[Weiterlesen …]

Linktipp: Änderungsfunktion von Word

Lektorate von umfangreichen Texten werden heute meist direkt in der Textdatei vorgenommen. Auf federwerk.de habe ich in einer Anleitung zusammengefasst, wie Sie die Änderungsanmerkungen aus dem Lektorat Schritt für Schritt bearbeiten können, bis Ihr Text abgabefertig ist:

[Weiterlesen …]

Linktipp: Themenseite zur DIN 5008

Auf Federwerk.de habe ich eine Linksammlung eingerichtet:

Die Artikel sind entstanden aus Arbeitsmaterialien oder als Ergänzungen zu meinem Tagesseminar »Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung« zur aktuellen DIN 5008 von 2011.

Eine Themenseite zu den Regeln für den Schriftsatz wird folgen.

Das Eszett – ein deutscher Sonderbuchstabe

Das Eszett ist ein Sonderbuchstabe, der nur für die Schreibung der deutschen Sprache verwendet wird. Auf Federwerk.de habe ich eine Reihe von Einzelbeiträgen zu Besonderheiten in Orthografie und Typografie veröffentlicht, die nun auf einer Themenseite verlinkt sind:

Themenseite: Sonderbuchstabe Eszett

 

Linktipp: Deutsche Wörterbücher online

Michael Mann hat im Lexikographieblog eine umfangreiche Liste von deutschen Wörterbüchern zusammengestellt, die online verfügbar sind:

Dabei sind neben allgemeinen Wörterbüchern auch solche für die Schweiz und Österreich sowie spezielle Wörterbücher (Fremdwörter, Redensarten, Sprichwörter u. a.) sowie historische Wörterbücher (Adelung, Grimm etc.) erfasst.

Ähnliche Beiträge:

Bewerbung im Wandel

In ihrem Karriereblog hat Svenja Hofert die wichtigsten Veränderungen zurückverfolgt, die schriftliche Bewerbungen seit den 1970er-Jahren erfahren haben. Blüten der Ratgeberliteratur (z. B. die »Dritte Seite«) stehen neben den technikgetriebenen Veränderungen (von der hand- über die maschinen­geschriebene Bewerbung und den PC-Ausdruck zur Online-Bewerbung). [Weiterlesen …]