Bewerbung im Wandel

In ihrem Karriereblog hat Svenja Hofert die wichtigsten Veränderungen zurückverfolgt, die schriftliche Bewerbungen seit den 1970er-Jahren erfahren haben. Blüten der Ratgeberliteratur (z. B. die »Dritte Seite«) stehen neben den technikgetriebenen Veränderungen (von der hand- über die maschinengeschriebene Bewerbung und den PC-Ausdruck zur Online-Bewerbung). [Weiterlesen …]

Lektorat für Bewerbung & Co.

Sie haben Ihr Studium gerade absolviert? Und nun brauchen Sie frische Anregungen für Ihre schriftliche Bewerbung? Ihr Ziel ist ein möglichst phrasenfreies individuelles Angebot, das Ihren Wunscharbeitgeber überzeugt? [Weiterlesen …]

DIN 5008 – Briefblatt ohne Aufdruck

[Aktualisierung: Mai 2011]

Firmen verwenden für ihre Geschäftsbriefe in der Regel Briefpapier, das von einem Grafiker gestaltet wurde und die wichtigsten Anordnungsregeln der DIN 5008 (früher DIN 676) für die Gestaltung von Briefbögen berücksichtigt. Diese Vordrucke werden dann nach DIN 5008 beschriftet.

Privatpersonen können, z. B. für Behördenbriefe oder Bewerbungen, auch einfach weißes Briefpapier verwenden. [Weiterlesen …]